Link verschicken   Drucken
 

Er ist unser Leben

Originaltitel: Gottes Sohn ist kommen

 

1. Er ist unser Leben, / Gott hat ihn gegeben, / um von allem Bösen, / uns jetzt zu erlösen: / Jesus ist sein Name, / verdient bei Gott Gnade.

 

2. Gott von Ewigkeiten / kam er in die Zeiten, / um nach seinem Willen / Gottes Zorn zu stillen; / hat, als er gestorben, / der Welt Heil erworben.

 

3. Jeder soll’s erfahren / auch nach vielen Jahren. / So kommt Gott bis heute / als Helfer der Leute. / Voll Schuld ist das Leben, / doch Gott will vergeben.

 

4. Jeden will er leiten, / froh und fest zu bleiben / in dem einen Glauben, / mit ganzem Vertrauen. / Sein Wort, seine Gabe, / zeigt gern seine Gnade.

 

5. Daran sollst du denken / bei den Sakramenten. / Willst du auf ihn hören, / wird er dich treu lehren, / auch nach schweren Sünden / Vergebung zu finden.

 

6. Allen Trost und Glauben / will der Teufel rauben. / Doch Christus, der Meister, / beherrscht alle Geister. / Es muss alles dienen, / denen, die ihn lieben.

 

7. Am Ziel, in der Freude, / sehen seine Leute: / es ist nun gelungen, / alle Not bezwungen, / ich kann ihn nur loben, / meinen Herrn, hoch oben.

 

T: Nach „Gottes Sohn ist kommen“, Böhmischen Brüder 1544;

Neufassung Jüterbog 2010 und 2012

M: Böhmische Brüder 1501/1531